KFS-Wagrain
hier das Foto in voller Auflösung

Ein Foto von dem Team, das ein KFS möglich macht
verbunden mit einem herzlichen Dank an alle Teamer
55 Ehren- und Hauptamtliche waren wir bei diesem KFS. Die Arbeit mit den Teamern ist uns wichtig - und ohne die Teamer würde ein KFS gar nicht funktionieren. Sie sind es, die die vielen Aufgaben übernehmen, die Organisation von den kleinen Fragen am Tag, die vielen Neigungsgruppen, das Aufpassen am Abend, dass auch alle schön in ihren Häusern und Zimmern schlafen können. Sie bringen den Spaß und die guten Laune mit hinein und werden für viele Konfis zu Vorbildern. Sie gestalten einen Großteil vom Unterricht und erzählen von ihrem Glauben in den Andachten. Und die Teamer werden auf dem KFS im TeamTeach auch fortgebildet, so verschränken sich in diesem Modell die Konfirmanden- und Jugendarbeit
Hier kommt noch ein zweiter Nachtrag - alles, was ich auf dem KFS nicht geschafft habe
Es gibt noch Fotos von der Oscar-Nacht, ebenso von den Teambuilding-Games und einem Ausflug in den Alpin-Park. Sie zeigen noch etwas von dem vielfältigen Angebot auf dem KFS. Weiter gab es bei den Ausflügen noch eine Höhlentour, das Spaßbad Amadé, Shoppen in St. Johann und Bogenschießen. Alles lief gleichzeitig, so dass jeder sich für ein Angebot entscheiden musste. Parallel dazu auch die Hüttentour.
Die Fotos hat mein Kollege aus Mardorf-Schneeren, Friedrich Kanjahn, gemacht.
Nachtrag: Abschlussfest am 20.8. Oscar-Night auf dem KFS
Es war ein wunderbares Fest zum Ende eines wunderbaren KFS. Hier sind noch einige Fotos vom Anfang. Weil ich selbst nicht so fit war, konnte ich leider nur einen Teil vom Abend dabei sein. Vielleicht kann ich demnächst noch ein paar andere Fotos online stellen.

Fotos vom Abschlussabend













Freitag, 22.8. 0.30 Uhr und 12.30 Uhr:
Nach einer langen Fahrt sind wir alle wieder wohlbehalten in Neustadt angekommen und konnten hoffentlich alle erstmal im eigenen Bett wieder gut und lange schlafen. Hier ist noch ein Foto vom Abschlusskreis, das ich von unterwegs bei Facebook posten wollte, aber irgendwie hat es nicht geklappt. Der Abschlusskreis war so groß, dass er auch auf dieses Panoramafoto nicht ganz drauf gegangen ist. Aber es vermittelt einen Eindruck. Danke auch an alle, die sich so nett und freundlich über dieses Tagebuch, oder man sagt ja heute Blog, geäußert haben. Die Rückmeldungen haben mich sehr gefreut. 
Erstmal wünsche ich allen noch schöne Ferien, in Liebfrauen und Johannes geht es am 18.9. weiter mit einem KFS Nachtreffen (Bordenhagen und Schmardorf weiß ich die Termine leider nicht ganz genau). Dann gibt es sicher noch mehr Fotos. Diese Seite wird mindestens ein Jahr stehen bleiben als Erinnerung. Und auch die Fotos vom Abschlussfest will ich noch veröffentlichen.

Mittwoch, 20.8. 22.15 Uhr: 
Es war ein überaus gelungenes Abschiedsfest von Wagrain. Die Oscarnacht mit der Verleihung der KFS-Oscars in den unterschiedlichen Disziplinen. Ein wunderbares KFS geht dem Abschied entgegen. Morgen früh gibt es einen engen Zeitplan. 7 Uhr  Wecken, Frühstück, von 8.00 bis 8.30 Uhr Beladen der Busse, Zimmerabnahme und um 9.30 Uhr Abendmahlsgottesdienst bei uns, aber in Sachen Logistik sind wir nach 15 Jahren KFS eigentlich ganz gut. Dann folgt ein großer Abschlußkreis - 33.306 Mal Hände schütteln oder umarmen (wir sind 183 und wenn jeder dem anderen die Hand schüttelt sind es über 33.000 Mal) Und dann geht's los auf die Autobahn, zurück nach Neustadt. So schön die Zeit hier auch war, viele freuen sich auf zuhause, andere werden von den Eltern abgeholt.
Die Infos von der Rückfahrt gibt es hier unter dem Stichwort Infos (https://kfs.wir-e.de/infos)
Ich will versuchen, ab und zu unsere Position mitzuteilen. Ob das technisch alles klappt, kann ich nicht  versprechen :-)

Mittwoch 17.30 Uhr: Das KFS geht zu Ende, gleich mit dem Abschlussfest, einer Oscar-Nacht. So ist das Motto vom letzten Abend. Passend zu unserem KFS regnet es wieder aber das kann unserer guten Stimmung nichts anhaben. Ob ich noch Fotos vom Fest an diesem Abend veröffentlichen kann, ist nicht ganz sicher. Zu viel ist noch zu tun und zu organisieren am letzten Abend. 
Ich hoffe, alle hatten Freude an den Bildern aus Wagrain - ich habe es wieder gerne gemacht, etwas von unserem Leben hier zu zeigen. Wir sehen uns dann wieder in Neustadt.
Christoph Bruns

Mittwoch, 20.8. 9 Uhr: 
Der vorletzte Tag - so schnell geht die schöne Zeit zu Ende. Gestern hatten wir noch trockenes und angenehmes Wetter, heute hängen die Wolken schon deutlich tiefer, und den Abschlussabend werden wir wohl in der Turnhalle feiern, denn für den Abend ist Regen vorausgesagt. Dieser Tag startet wieder mit gemeinsamen Singen und anschließend mit einem Strategiespiel im ganzen Haus. Die Indoor-Variante für die Neigungsgruppen. Am Nachmittag gibt es dann die letzte Unterrichtseinheit, ein abschließender Gedanke zum Abendmahl und eine Auswertung und ein Rückblick auf das ganze KFS. Für die Teamer gibt es nebenbei wieder das Coaching.
Gestern Abend hatten wir in allen Gemeindegruppen die Biblische Mahlzeit gefeiert, eine an das jüdische Passahmahl angelehnte Feier, die den Konfis die Wurzeln des Abendmahls verdeutlichen soll. Sie ist immer wieder ein besonderer Höhepunkt auf dem KFS. 

Dienstag 15 Uhr:
Am Montag nach dem Taufgottesdienst sind 40 Leute von uns zu einer Hüttentour in die Berge aufgebrochen. Bei bestem Wanderwetter. Erst ging es mit der Bahn auf den Grafenberg, dann einen ca. dreistündigen Höhenwanderweg, immer so zwischen 1800 und 2000 Meter zur Kleinarler Hütte. Nach einem zünftigen Abendbrot dort und einer etwas verkürzten Nacht ging es am nächsten Morgen, sprich heute, zum Sonnenaufgang auf den Berggipfel. Die Vorhersage war negativ, aber das Wetter zum Sonnenaufgang hätte kaum besser sein können. Eigentlich wollte ich selbst mit auf die Hütte gehen, bin aber gerade nicht so fit. Darum gibt es hier wunderbare Bilder von Anna Tschirner. 
Fotos von der Hüttenwanderung
PS: Es wird wahrscheinlich manchen aufgefallen sein, das Datum meiner Kamera ist falsch, drei Jahre zurück, darum steht bei den Fotos leider immer 2011 - ich werde es gleich korrigieren :-)


Jetzt sind die Bilder von allen Taufen online (s.u.)
Hier noch Fotos vom Adventure-Spiel Josef
Achtung: die Klamm-Fotos wurden vervollständigt, s.u.

Montag, 10 Uhr: 
Wir feiern einen großen Taufgottesdienst am Zufluss vom Jägersee, dort wo wir schon seit einigen Jahren die Taufe auf dem KFS feiern. Der Himmel ist gnädig zu uns, die Sonne scheint, blauer Himmel mit ein paar Wolken. Einfach eine traumhafte Landschaft.
11 Konfirmanden haben sich im Unterricht auf diesen Schritt vorbereitet und ein Ja zu Gott, zum christlichen Glauben und zur Kirche gesprochen. Anschließend haben wir und alle gemeinsam an unserer eigene Taufe erinnert, dh jeder hat ein Wasserkreuz auf die Stirn gezeichnet bekommen und diese Worte zugesprochen bekommen: "Du bist getauft, du bist ein Kind Gottes, Gott hat Wohlgefallen an dir. Er begleite dich mit seinem Segen."
Nach dem Mittagessen ging es dann zu den Ausflügen (Bogenschießen, Shoppen, Spaßbad, Höhlentour, Alpingarten und Hüttenwanderung). Am Abend geht es noch mal in die Disko - bis auf die Hüttenwanderer, sie werden die Einsamkeit in den Bergen genießen.
Bilder vom Taufgottesdienst  
Bilder von den allen Täuflingen 

Sonntag, 18 Uhr: 
Es war wirklich allerbestes Sommerwetter als die beiden Gruppen heute in die Klamm gegangen waren - das fanden andere auch, darum waren wir nicht allein. Aber es war alles wunderbar. Die meisten Konfirmanden konnten hinterher den Psalm 23 auswendig. Erst waren sie entlang einzelner Stationen zu den Versen aus dem Psalm durch die Klamm gewandert, am Schluss noch ein wenig gelernt. Fertig. So kann Konfirmandenunterricht sein.
Jetzt tummeln sich ganz viele im Pool und über unserem Gelände riecht es lecker nach Essen - gleich wird gegrillt. Es geht uns also einfach richtig gut hier in Wagrain. 
Hier die Fotos aus der Klamm.
Hier noch die Fotos von der ersten Klamm-Tour

Sonntag, 10 Uhr: 
Die Sonne lacht am Himmel über Wagrain. Ein Traum geh in Erfüllung. KFS-Sonntagswetter. wir alle beschäftigen uns mit dem Thema Gebet. Am Vormittag sind die Gruppen Johannes und Mardorf-Schneeren in der Liechtensteinklamm mit dem Psalm 23 während die anderen beiden Gemeindegruppen Liebfrauen und Bordenhagen sich mit unterschiedlichen Situationen des Gebets beschäftigen. Am Nachmittag wird dann getauscht und Liebfrauen-Bordenhagen gehen in die Klamm.

Samstag, 16.8. 18 Uhr: 
Die Neigungsgruppen sind zu Ende, Basketball, Tanzen, Singstar, Fitness-Training, Wandzeitung, Mosaikkreuze, Volleyball und noch vieles mehr. Kurz danach fängt es wieder an zu regnen, aber das stört uns nicht mehr. Für die kommenden beiden Tage ist besseres Wetter angesagt, und wir haben gelernt unsere Aktivitäten nach dem aktuellen Wetter auszurichten. So wird jetzt jeden Morgen ein neuer Wochenplan verteilt. 
Am Abend wollen wir uns mit dem Thema Gebet beschäftigen, morgen geht es dann für uns alle in zwei Gruppen in die Liechtensteinklamm. Das wird sicher ein besonderer Höhepunkt. Bei gutem Wetter ein Traum.
Fotos vom Nachmittag

Freitag, 15.8. 23 Uhr: 
Heute haben wir schon das Bergfest gefeiert, das heißt die Hälfte der Zeit ist schon wieder vorbei. Wie schnell es doch geht. Und wir konnten es draußen feiern, einen Abend ohne Regen. Ein gutes Vorzeichen für die kommenden Tage.
Das Fest haben die Teamer mal wieder mit viel Kreativität vorbereitet. Alle sollten sich als Gangster oder Nerds verkleiden, und es gab viele hinreißende Situationen, eine Freude für den Fotografen. Den Abschluss bildete dann eine schöne Seifenblasenaktion von Martin Gerlach und eine wirklich wunderschöne Andacht von Kati, Lisa und Franzi.
Hier sind ein paar Eindrücke vom Abend

Freitag, 15.8.: 
Am Vormittag gab es die Einheit Taufe mit der Traumreise zur Moldau von Smetana. Anschließend haben die Konfis ihren eigenen Lebensfluß gezeichnet, und wir haben uns alle vergegenwärtigt was Taufe bedeutet: Gott sagt Ja zu uns, was immer auch andere über uns sagen. Am Nachmittag steht Freizeit auf dem Plan, gleich die Neigungsgruppen. Hier ein paar Eindrücke vom Leben in Wagrain - wir sind dankbar, dass es heute mal nicht regnet. 
Freizeitleben

Donnerstag 14.8. 23 Uhr: 
KFS ist einfach schön, auch bei Regen. Da bin ich doch mit den Terminen ganz durcheinander gekommen. Musste ich eben schnell noch mal ändern. Morgen gibt es wieder schöne Bilder. Versprochen.
Donnerstag 14.8. 17 Uhr
Heute stehen nach der Veränderung des KFS-Plans zwei Arbeitseinheiten zum Thema Abendmahl auf dem Plan. Eine mit dem Schwerpunkt auf dem Thema Gemeinschaft, die andere mit dem Schwerpunkt Vergebung und Versöhnung. Das heißt, es wird fleissig in den Gemeindegruppen gearbeitet. In der Mittagszeit kam sogar die Sonne ein ganz klein wenig raus und einige sind in den Pool gegangen. Am Abend steht Disko auf dem Programm, und morgen geht es weiter mit dem Thema Taufe.
Das schlechte Wetter ist auch Thema in den Salzburger Nachrichten, wir sind nicht die einzigen, die sich mehr Sonne wünschen. Fürs Wochenende und die nächste Woche ist aber Besserung vorhergesagt. Darauf freuen wir uns schon sehr. 

Donnerstag 14.8. 0.30 Uhr: 
Das Wetter besteht zur Zeit in Österreich wirklich aus viel Regen. Doch in der nächsten Woche soll es besser werden, Sonne und warme Temperaturen sind vorausgesagt. Aus diesem Grunde haben wir eben ganz spontan mal den Ablauf geändert. Wir sind flexibel und lassen uns durch das Wetter nicht unterkriegen. Der Taufgottesdienst bleibt am 18.8., aber wir ziehen die Unterrichtseinheiten Abendmahl vor, auch die Ausflüge haben wir nach hinten - in die Sonnentage - verlegt. 
Also erst ordentlich arbeiten und dann bei gutem Wetter die tollen Ausflüge machen. Das ist unser Plan.

(Mittwoch) Bei der Wanderung auf dem Grafenberg - noch sind es nur Wolken, die uns einhüllen und wir bilden einen großen Kreis, aber schon bald sollte der Regen kommen - und wir sind dann ziemlich nass geworden. Doch jetzt sind alle wieder im Wurzenrainer - es ist war - bald gibt es Abendessen, und uns geht es wieder gut. Aber trotz des Regens ist unsere Stimmung gut. Wir hatten einen schönen Schöpfungsgottesdienst und am Vormittag auch mal für einen Moment die Sonne.
Fotos vom Grafenbergausflug

Mittwoch, 13. August, morgens:
Die Wolken hängen noch tief in den Bergen, aber, juhuu, es regnet nicht. Doch die Aussichten für den Tag sind aber nicht ganz so gut. Also gibt es Plan B: Wir feiern den Schöpfungsgottesdienst bei uns in der Turnhalle, nehmen ein frühes Mittagessen, es gibt frisch gemachte Pizza für alle (das muss eine Küche erstmal schaffen, mindestens 185 Pizzen in kurzer Zeit, aber es läuft). Dann machen wir uns auf den Weg zum Grafenberg, fahren mit der Bergbahn hoch und wandern dort. Es ist gewißermaßen der Hausberg von Wagrain. Gestern war schon ein Erkundungsteam von uns dort oben und kam ganz begeistert zurück.
Am Dienstag Abend gab es zum ersten Mal die Neigungsgruppen - und die Konfis hatten viel Spaß. Gleichzeitig gab es für die eine Hälfte der Teamer unser TeamTeach (das heißt die Teamerfortbildung auf dem KFS) zum Thema: Typisch evangelisch. Den Abschluss bildete dann eine Abendandacht in den Gemeindegruppen.
Die nächsten Fotos gibt es dann am Nachmittag/Abend.

Dienstag, 12. August am Abend: 
Bis in den Nachmittag hinein hat es geregnet. Wir wissen ja, dass der Regen wichtig ist für das Leben. Aber warum geraden jetzt bei uns?? Nun, wir haben das beste daraus gemacht und kurzerhand alle Aktivitäten in die guten Räume vom Wurzenrainer.com verlegt. ein paar Abstriche mussten wir schon machen, bei Sonne ist eben doch alles noch ein klein wenig cooler, aber die Stimmung ist fröhlich. Wir haben alles Programmpunkte auch drinnen geschafft.
Gleich gibt es die Neigungsgruppen. Da ist es schon ein wenig schwieriger, denn wir haben nur eine Turnhalle für Basketball, Volleyball, Fußball ... aber wir schaffen das schon.
Morgen früh ist der Schöpfungsgottesdienst geplant. Auch hier gibt es schon einen Plan B. Also alles ist prima auf dem KFS - mit Sonne wäre es spitze.
Hier die Fotos vom Nachmittag - leider nur ein paar.

Dienstag 12. August.: Es regnet, die Wolken hängen in den Bergen - zum Glück sind wir am Vormittag erstmal mit Unterricht im Haus. Es geht um die beiden biblischen Schöpfungsberichte (Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde, 1. Mose 1,1ff) und unser naturwissenschaftlich geprägtes Weltbild heute. Wie passen beide zusammen? Doch zunächst einmal gibt es Frühstück - und wenn alle zum Mittag ordentlich aufessen, vielleicht wird dann das Wetter ja besser. Nach dem Frühstück starten wir mit gemeinsamen Singen und dann geht es in die Unterrichtsgruppen.

Montag 11. August: Die kleine Wanderung nach Wagrain war tatsächlich etwas verregnet. Dann aber ging der Tag weiter mit einem lustigen Begrüßungsfest.
Prominente Gäste waren dabei - unter anderem auch die Spice Girls. Was für ein Spaß. 
Fotos vom Begrüßungsabend










Alle sind gut angekommen, die Zimmer sind verteilt und Franzi hat mit uns schon den KFS-Song eingeübt. Läuft also alles super. Leider hat es gerade angefangen zu regnen. Na, der wird dann wohl auch wieder aufhören.
Alle sind fröhlich, nach dem Essen können wir die Zimmer beziehen, dann treffen wir uns in den Unterrichts, sprich Gemeindegruppen. Anschließend startet die kleine Wagrainerkunung. Ich fürchte, wir brauchen dafür Regensachen. Am Abend steht dann ein wundervolles Begrüßungsfest auf dem Programm während die Konfis vom Nord-KFS wieder Richtung Heimat reisen.
Hier sind die ersten Fotos








Hier gibt es die aktuellen Fotos vom KFS 10.8. - 22.8.2014. Ich versuche jeden Tag einen einige schöne Fotos von unserem Leben in Wagrain zu veröffentlichen - und dazu vielleicht auch noch die eine oder andere kleine Geschichte. Alles wird dann in einzelnen Fotoalben sortiert sein, die aktuellsten stehen dann ganz oben.


Um es einmal zu testen und allen, die hier schon mal auf die Seite schauen, einen Eindruck zu vermitteln, gibt es hier ein Foto mit einem kurzen Text und dann dazu einen Link zu dem Album. Zum einen soll das Hochladen von Fotos ja ganz einfach sein, zum anderen sollen die Fotos auch mit Bildtexten versehen werden werden können und schließlich sollen die Fotos nicht einfach ganz öffentlich in den Sozialen Netzwerken stehen. Darum habe ich mich für eine Kombination aus der Kirchlichen Seite "wir sind evangelisch" und Flickr als Foto-Community entschieden. Denn in Flickr sind die Bilder nicht öffentlich sondern sie sind nur mit einem "Gästepass" zugänglich.
Ein paar Bilder von 2013